Der, vergangenen Donnerstag abgehaltene, Trauerabend war wieder sehr berührend und eindrucksvoll. Zwei Stunden sind in solchen Fällen nicht viel Zeit, aber die neuen Bewertungsbögen zeigen, dass auch diese Zeit ausreicht um Vorgänge zu starten, die das Leben leichter machen. Wie können und wollen natürlich diese Bögen nicht veröffentlichen, aber einige anonyme Auszüge wollen wir gerne bringen:

 

  • Ich habe sehr viele gute Ratschläge mitgenommen
  • Das Gespräch in der Runde hat mich erleichtert
  • Da gibt es auch noch Andere die das Durchmachen und aushalten
  • Ich bin nicht alleine
  • Ich kann wieder positiv in die Zukunft blicken
  • Uvm

Der Verlust eines geliebten Menschen bereitet Schmerzen und kann Einsamkeit, Angst, Ohnmacht, Wut und Schuldgefühle hervorrufen. Um einen Verlust zu bewältigen hat der Menschen die Fähigkeit zu trauern entwickelt. Wenn sie nicht zugelassen wird, kann das seelische und körperliche Krankheiten auslösen.