Henry Laurenz ist ein erfolgreicher Mann. Als Mitinhaber einer Steuerberaterkanzlei muss er sich um fehlendes Geld keine Sorgen machen. Mit Ehefrau Elisa und Sohn Baptiste lebt er in einer mustergültigen Kleinfamilie. Doch heute, am 27. Juni, will er sich umbringen. Die Schlaftabletten für seinen Selbstmord hat er über Wochen hinweg angespart, die Todesart bewusst gewählt. Auch das Danach ist penibel geregelt.
Doch wie kann es sein, dass ein Mensch, der anscheinend mitten im Leben steht, seinem Dasein derart abrupt ein Ende setzen will? Die Antwort ist einfach und
doch so komplex: Henry Laurenz leidet unter Depressionen. Der Mittfünfziger hat die Wahrheit lange ignoriert, doch auch mit Hilfe der Ärzte besserte sich sein Gemütszustand kaum. Nun ist er an einem Punkt angelangt, an dem er glaubt, dass das Weiterleben keinen Sinn mehr macht. Aber ist das wirklich so?
Ausgerechnet heute scheint ihn sein Schicksal eines Besseren belehren zu wollen.

Das Buch ermöglicht nicht nur Angehörigen und Betroffenen Einblicke in die Symptome, Ursachen und Behandlungsmethoden einer Krankheit, die längst zum Massenphänomen geworden ist

Produktinformation bei Amazon:

  • Taschenbuch: 200 Seiten
  • Verlag: SWB Media Publishing; Auflage: 1 (5. Mai 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3946686249
  • ISBN-13: 978-3946686248
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2 x 19 cm
  • Preis: 12,80 EUR